Dachverband
DER STEIRISCHE BEHINDERTENRAT
ZVR: 590376253

8010 Graz Alberstraße 8

Tel.: +43 0316 32 79 36 10

Tel.: +43 664 75 05 18 71 (Sekretariat)
Tel.: +43 664 500 97 21 (Präsident Dr. Werner Gobiet)

dachverband@stmk-behindertenrat.at

 
> Home > Berichte

Suche nach Berichten:

Di. 26. Apr. 2011, 08:20

Ein Appell an die Politiker

Ich bin vor ca. 2 Jahren verreist, ich muss mit bedauern festellen, wie in meiner Heimat Steiermark, wo ich in absehbarer Zeit zurückkehren werde, welchen Rückschritt die Steirer mit Einschränkung erdulden müssen, da das Finanzpaket geschnürt wird.

 

Mi. 13. Apr. 2011, 16:33

Nun sind die Pläne auf dem Tisch: Landesregierung plant enormen Sozialabbau in der Behindertenhilfe

Graz, am 13. April 2011 – Der Dachverband die Steirische Behindertenhilfe hat die BHG- und LEVO-Novellen begutachtet. Franz Wolfmayr, Präsident des Dachverbandes, beschreibt, wie sie die schlimmsten Befürchtungen übertreffen.

 

Mo. 11. Apr. 2011, 14:00

Stellungnahme zu BHG Novelle und LEVO Entwurf 2011

Nach drei Monaten ohne Gespräch wird nun von der Steiermärkischen Landesregierung umgesetzt, was sich einige wenige Menschen hinter verschlossenen Türen ausgedacht haben. Alles unter Umgehung der demokratischen Rechte:

- ohne Einbindung der Menschen mit Behinderung, der Angehörigen und Dienstleistungsorganisationen

- ohne Einbindung der Abgeordneten zum Landtag Steiermark

- ohne Einbindung sonstiger ExpertInnen, die die Wirkungen von Sozialleistungen kennen und die Geschichte ihrer Entwicklung

Das alles widerspricht neben den Regeln guter politischer Führung auch ganz klar der UN Konvention über die Rechte der Menschen mit Behinderung (Artikel 4).

 

So. 10. Apr. 2011, 11:59

Häufig gestellte Fragen zum System der Behindertenhilfe in der Steiermark

Wie viele Berichterstattungen zeigen, ist das System der Behindertenhilfe in der Steiermark und auch wie es zustandegekommen ist, oft nicht bekannt. Wir haben hier daher eine häufig gestellte Fragen zusammengefasst. Die Liste kann laufend ergänzt werden, wenn Sie noch weitere Fragen wissen möchten.

 

Mo. 4. Apr. 2011, 09:49

Hilfestellung für Diskussionen, die von Mitgliedern des Dachverbands in der Öffentlichkeit verwenden können.

Die Organisationen des Dachverbandes sollten mit Leidenschaft über die Folgen der geplanten Kürzungen informieren und damit Betroffenheit erzeugen. Sparvorschläge haben alle Organisationen für ihren eigenen Betrieb, Kürzungsvorschläge im Ausmaß von 36 Millionen Euro für das Landesbudget können aber vom Dachverband nicht erwartet werden. Verhandlungen über Optimierungen sind immer möglich, diese hat der Dachverband auch angeboten.

 
 
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28