Unsere Partnerschaften:

 

Dachverband
DER STEIRISCHE BEHINDERTENRAT
ZVR: 590376253

8010 Graz Alberstraße 8

Tel.: +43 0316 32 79 36 10

Tel.: +43 664 75 05 18 71 (Sekretariat)
Tel.: +43 664 500 97 21 (Präsident Dr. Werner Gobiet)

dachverband@stmk-behindertenrat.at

 
> Home > Berichte

Suche nach Berichten:

21 Mitglieder umfasst der Vorstand von EASPD. Sie vertreten Organisationen 15 Europäischen Staaten.
Brian O Donnel(IRL), der Vorgänger Franz Wolfmayrs als EASPD Präsident gemeinsam mit Luk Zelderloo (BE), dem EASPD Generalsekretär
Herr Johan ten Geuzendam, der Abteilungsleiter der Europäischen Kommission der Abteilung für Integration von Menschen mit Behinderung informierte den Vorstand über die Ausrichtung der Europäischen Kommission für den Zeitraum 2010 bis 2020. EASPD präs
La Pedrera, eines der von Gaudi geplanten Häuser, bot einen wunderbaren Rahmen für die Tagung
Charlotte Boetticher aus dem EASPD Büro in Brüssel verschafft sich einen Überblick über die wunderbare Architektur
 

Mi. 4. Mär. 2009, 07:33

EASPD Vorstand tagt in Barcelona

Als Präsident von EASPD leitete Franz Wolfmayr die Vorstandssitzung von EASPD in Barcelona. In La Pedrera, einem der Häuser Gaudis, wurden die Elemente der zukünftigen Strategie von EASPD erarbeitet.

Weiters nahmen die Vorstandsmitglieder an der Konferenz "Bridging knowledge in long term care" teil. EASPD war Mitveranstalter.

Informationen unter:
www.easpd.eu
http://www.bridgingknowledge.net/

 

Di. 16. Dez. 2008, 10:46

Un Konvention - Dachverband ersucht den Steiermärkischen Landtag um die Durchführung einer Enquete

Die UN Konvention über die Rechte der Menschen mit Behinderung stellt einen Meilenstein in der Gleichstellung von Menschen mit Behinderung dar.

Zur Information über die Konvention und zur Überprüfung der Steirischen Rahmenbedingungen hat der Dachverband Landtagspräsident Siegfried Schrittwieser ersucht, eine Enquete im Landtag zu veranstalten. Eine derartige Enquete wäre ein gutes Modell für alle österreichischen Bundesländer, sich mit der Konvention vertraut zu machen und Aktionspläne zur Umsetzung ins Leben zu rufen.

 
 
 
 
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28